Handlesen 2.0

Zeig mir deine zuletzt benutzten Emoji-Icons und ich sage dir wer du bist!

 

Diese lustige Idee ist während meiner Close-Up Zauberei entstanden, bei der ich von Tisch zu Tisch gehe und meine Zuschauer hautnah und im persönlichen Kontakt unterhalte. Sie zeigten mir ihre zuletzt benutzen Emoji Icons und herausgekommen ist pure Comedy: ich habe mir den Spaß gemacht, die Psychologie des Absenders anhand Ihrer häufig verwendeten Zeichen und Smileys zu analysieren. Hier einige Beispiele:

 

2

Jörg N. aus Frankfurt ist ambivalent in der Wahl seiner Getränke. Ob die Mischung aus Wein und Babyfläschchen Ausdruck eines verwegenen Plans zur Generierung von Nachwuchs ist, sei dahingestellt. Tierlieb scheint er auf jeden Fall zu sein …

 

1

Alexander G. aus Hamburg ist wohl dem Mammon zugetan. Ein kleines Küsschen und ein Blumenstrauß vermögen nicht darüber hinwegzutäuschen, dass hier jemand mit wirtschaftlichen Interessen unterwegs ist. Noch bleibt ihm allerdings genug Zeit zum Versenden von Nachrichten mit Emojis.

 

3

Bei Michael A. aus München liegen Engel und Teufel nahe beieinander. Ist hier jemand mit multipler Persönlichkeit unterwegs? Er scheint außerdem abstrakte Zeichensprache zu lieben.

 

6

Im Leben von Vivian K. aus Freiburg läuft es zurzeit nicht rund. Freundliche Gesichter sind selten zu sehen, der Schlaf scheint meist medikamentös herbeigeführt zu sein. Ob Herzen nun gebrochen oder durchschossen sind – es läuft auf dasselbe hinaus. Hoffnung bringt das küssende Kätzchen.

 

7

Frank S. aus Wiesbaden hält es nicht nur mit Blümchen, sondern auch mit Bienchen. Wobei aber auch die Romantik nicht zu kurz kommt. Wünschen wir ihm, dass er bald eine Dame findet, die ihm das Nutzen von Emojis erlaubt, die ihre Augen auch schon mal geöffnet haben dürfen.