3D-Audio-Erlebnis

Räumliches Hören

Zum Video: Am besten auf einem großen Bildschirm im Vollbildmodus anschauen, aufrecht sitzen und unbedingt Ohrhörer einsetzen! Nur dann können Sie den größtmöglichen Effekt erzielen.

Die Kombination aus visuellen Eindrücken, räumlichem Hören und unserer Imagination lässt eindrucksvolle Spezialeffekte entstehen.

Audiovisuelle Spezialeffekte

Unter „3D-Audio“ oder „binaurale Aufnahmen“ versteht man besondere Signale, die den Ohren  einen realitätsnahen räumlichen Eindruck vermitteln. Obwohl nur Stereo verwendet wird, kann unser Gehirn die beiden leicht unterschiedlichen Informationen beider Ohren verrechnen und herleiten, aus welcher exakten Richtung der Schall kommt.

Mit seiner Online-Show hat Andreas Axmann bereits virtuelle Spezialeffekte etabliert. Digitale Konferenzen sind in vielen Unternehmen längst Standard. Warum also nicht mit räumlichen 3D-Audio-Effekten die virtuellen Gewohnheiten der Konferenzteilnehmer verbessern? Je immersiver ein digitales Event abgehalten werden kann, desto eher ist es ein echter Ersatz für Präsenzveranstaltungen. Die einzige technische Voraussetzung für 3D-Audio ist, dass die Online-Show von Andreas Axmann in Stereo an die Teilnehmer übertragen werden muss. Das geschieht z.B. automatisch bei YouTube. Bei Zoom bedarf es einer extra Einstellung, die eine höhere Bitrate verursacht.

Weitere virtuelle Spezialeffekte bietet Ihnen die Online-Show

Symbol Ohrhörer