Ein Digital-Pionier

Andreas Axmann ist professioneller Entertainer und als solcher mehrfach international preisgekrönt. Mit über 25 Jahren Erfahrung sorgt er für einen Auftritt, der garantiert ankommt. Seine Spezialität sind mittlerweile digital-reale Spezialeffekte, vor allem mit Tablets. Die Themen Digitalisierung und Künstliche Intelligenz interessieren ihn schon immer auch privat.

Ungewöhnlich, unerklärlich, unvergesslich!

Andreas Axmann wurde 1985 im Bayerischen Wald geboren. Angefangen hat alles ganz klassisch: mit dem obligatorischen Zauberkasten zu Weihnachten, den ihm eine Tante schenkte. Zum Glück gab es in der Nähe einen Zauberladen, der Materialien und Kurse für den Nachwuchs anbot. Weitere Unterstützung gab es vom Deutschen Zauberverein „Magischer Zirkel“, der ihn 2002 aufgenommen hat. So lag es auf der Hand, dass er sein Können bald öffentlich präsentierte. Es folgten einige internationale Auszeichnungen und Engagements im Fernsehen und bei Firmenveranstaltungen. Andreas Axmann kam 2004 nach Berlin, um sein Studium der Theater- und Veranstaltungstechnik zu beginnen, welches er 2008 mit einer Diplomarbeit zum Thema „Zaubertheater“ abgeschlossen hat. Seitdem ist die Zauberkunst sein Hauptberuf. 2009 wurde er in China mit 25 Shows engagiert und dort mit einem Preis ausgezeichnet. 2010 hat sich Andreas Axmann als erster deutscher iPad-Zauberer auf das Gebiet „digitale Zauberkunst“ spezialisiert. 2011 wurde der Media-Magier Deutscher Vizemeister in der Sparte „Magie mit Vortrag“ und durfte ein Jahr später an den Weltmeisterschaften der Zauberkunst in England teilnehmen. Außerdem wurde er in diesem Jahr zum ersten Mal mit seiner iPad-Zauberei in Las Vegas engagiert. Andreas Axmann feierte 2012 sein 20-jähriges Bühnenjubiläum. Seit 2014 unterhält er mit seinem einzigartigen Konzept „Show-Vortrag“ Teilnehmer auf Tagungen und Kongressen zum Thema Digitalisierung. 2019 stand er mit dem Programm „Media Magic“ zum tausendsten Mal auf der Bühne.