Virtueller Show-Vortrag

Show-Variante: die digitale Version für Online-Meetings

Wenn Sie ein Live-Streaming von einem zentralen Ort aus oder eine Hybrid-Veranstaltung planen, finden Sie hier Infos zum dafür geeigneten Programm

Wie Staunen zu Erfolg führen kann

Andreas Axmann motiviert Ihre virtuellen Konferenz-Teilnehmer spielerisch mit Spezialeffekten zum Thema Digitalisierung. In der Online-Variante verschmelzen Videotricks mit Fingerfertigkeit und das alles live und interaktiv. Der „Media-Magier“ lässt mit seinem iPad scheinbar verloren gegangene Gegenstände erscheinen, begegnet seinem animierten, digitalen Ich und lässt einen Roboter seine Künstliche Intelligenz unter Beweis stellen. Die Botschaft dabei ist, dass man die Herausforderungen der Digitalisierung nur über Neugier und dem Spaß an der Kreativität meistern kann. Virtuelle Wunder!

Info: Die Online-Show dauert 10 bis 15 Minuten. Es gibt keine speziellen technischen Voraussetzungen, sie bekommen direkt das fertig gemischte Live-Bild geliefert. Ihre verwendete Plattform muss lediglich eine „virtuelle Webcam“ akzeptieren (was beliebte Programme wie Zoom oder Skype tun, die meisten browserbasierten Anwendungen auch).

Warum nicht eine Show zum Thema Digitalisierung auch auf rein digitalem Wege präsentieren?

Die Lösung dafür liefert das First Principle Thinking. Man kann eine Show, die für eine Live-Situation konzipiert ist, nicht 1:1 ins digitale Medium übertragen und erwarten, dass die Qualität gleich bleibt. Es würden Interaktionen mit dem Publikum fehlen und magische Spezialeffekte könnten wie Videotricks in einem vorproduzierten YouTube-Video wirken. Andreas Axmann hat von Grund auf ein eigenes Programm für Online-Meetings konzipiert und lässt ganz bewusst Kameratricks mit Fingerfertigkeit verschmelzen. 2010 hat er die ersten Effekte mit dem iPad möglich gemacht, indem er digital und real kombiniert hat. 2020 entstanden neue Illusionen aus der Kombination von virtuell und live! Mit passenden Botschaften zum Thema Digitalisierung werden die Teilnehmer genauso gut unterhalten wie live, nur eben anders.

Folgendes bietet Ihnen die Online-Show:

  • keine reine Adaption des Live-Programms, es handelt sich um die neue Sparte Online-Entertainment
  • keine privaten Aufnahmen aus dem Wohnzimmer, sondern einem hochwertig wirkenden virtuellen Raum, der mit professioneller Studio-Technik realisiert wird
  • Interaktionen mit den virtuellen Teilnehmern, sodass der Live-Charakter vorhanden ist
  • Sie sehen Spezialeffekte: dem Zuschauer ist nicht klar, wann ein Effekt über Fingerfertigkeit oder Videotricks ausgelöst wird – dadurch entsteht eine neue, überraschende Wirklichkeit, die in einer Live-Show nicht möglich wäre

Weitere Informationen zum Inhalt des Programms

Die virtuelle Show wird Ihnen vorkommen wie ein Film, nur live. Sehr visuelle Szenen im virtuellen Büro von Andreas Axmann fesseln Ihre Konferenz-Teilnehmer an die Bildschirme. Dabei steht das Thema im Vordergrund, wie Staunen der Auslöser für Innovationen in der digitalen Zukunft sein kann. Staunen sorgt als innerer Unruhezustand für Unvollständigkeit im Gehirn und löst automatisch Neugier aus. Spielerisch kann dann etwas Neues entstehen. Hierbei inspiriert Andreas Axmann mit kreativen Ideen, die über eine Mischung aus Fingerfertigkeit und Videotricks live erzeugt werden und nebenbei aktuelle digitale Technologien aufgreifen. Da Maschinen in absehbarer Zeit nur im bestimmten Rahmen intelligent sein können, bleiben Innovationen Sache des Menschen. Die Botschaft ist, in der Business-Welt das Staunen, die Neugier und das Spiel zu kultivieren, weil Kreativität eine der wichtigsten zukünftigen Eigenschaften ist, die uns Maschinen so schnell nicht abnehmen werden können.

Sobald es ein Beispiel-Video der virtuellen Show gibt, erfahren Sie es auf dieser Seite.

Andreas Axmann mit virtueller ZauberkunstAus dem Studio ins Online-Meeting